Sony setzt seit über einem Jahr mit den neuen IMX Pregius2 Sensoren Maßstäbe in der Bildqualität. SVS-Vistek setzt das Versprechen „X Schnittstellen“ um und präsentiert die neuen EXO Kameras von 2.3 bis 12 Megapixel mit Sony IMX Sensoren und Camera Link. SVS-Vistek bietet somit das komplette Spektrum der Sony IMX Sensoren mit den Schnittstellen USB3, Camera Link und GigEVision an.

Die neuen Kameras arbeiten mit Camera Link Base. Mit einigen Framegrabbern (hier z.B. getestet mit Euresys) werden zudem in der neuen „x3“ tap-Konfiguration über 50% höhere Frameraten erzielt als bisher. So liefert dann eine Camera Link Kamera mit IMX174 bis über 100 fps, eine EXO267MCL mit IMX267 und 8.8 Megapixel kommt auf bis zu 28 fps.

Als qualitativ hochwertige Alternative beim Upgrade von bestehenden Bildverarbeitungssystemen wie auch zum Design-In von neuen Systemen bieten sich diese neuen Kameras an.

Die EXO ist die neue Plattform von SVS-Vistek für C-Mount Kameras. Sie bietet ein umfangreiches, speziell auf die industrielle Bildverarbeitung zugeschnittenes Set an Software-Features. Das hoch präzise, gefräste Unibody Gehäuse ist mechanisch extrem verzugsarm auch bei schweren Objektiven und verleiht der Kamera exzellente Temperatureigenschaften.