Die neue Niederlassung soll als zentraler Stützpunkt in Asien die Marktanteile der „SVCam Industriekameras“ in wichtigen Absatzgebieten ausbauen. Speziell die Distributoren und Projektpartner in Japan, China, Korea und Taiwan werden von der marktnahen, kompetenten Unterstützung profitieren.

Der neue Ansprechpartner vor Ort ist Herr Toshiya Shiba. „Durch seine langjährige technische Erfahrung in der Branche und seine exzellenten Sprachkenntnisse ist Toshiya Shiba die optimale Brücke zwischen den Kulturen“, so Henrik Ilsby, Vice President International Sales bei SVS-VISTEK.

„Durch die Gründung unserer japanischen Tochter  wird uns zudem der Weg zu wichtigen Core-Technologien in der Bildverarbeitung erleichtert. Dadurch versprechen wir uns nicht zuletzt auch eine Bereicherung der eigenen Produkte und werden interessante Zusatzkomponenten für den europäischen Markt erschließen“, ergänzt Andreas Schaarschmidt, Geschäftsführer der SVS-VISTEK.