Kleine Bauform,
groß in Ökonomie

Solide Qualität bei einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis: Das beschreibt die ECO-Serie wohl am besten. Bei der ECO-Serie werden alle bekannten Sony-CCD-Sensoren verwendet. Trotz kleiner Bauform mit C/CS-Mount liefern die Kameras durch state-of-the-Art Technologien wie  CDS (Correlated Double Sampling) und Burst Mode hohe Bildraten bei einem exzellenten Signal-Rausch-Verhältnis.Das 4IO-Interface unterstützt sicheres Triggern und programmierbare IO-Logik.

Die ECO-Serie im Detail:

  • Progressive Scan CCD Sensoren
  • Burst Mode Support
  • Monochrome und Color-Versionen (Bayer Pattern)
  • verschiedene Trigger- und Exposure-Modes
  • Manueller Gain, Auto-Gain, Auto Exposure
  • verschiedene Binning-Modes
  • 14 Bit ADC mit 8 oder 12 Bits-Übertragung
  • industrielles I/O Interface (0 – 24 V Eingänge, Stromtreiber)
  • direkte Kontrolle und Ansteuern von LED-Beleuchtungen
  • RS-232 Interface über Ethernet steuerbar
  • Logic-Trigger Funktionen
  • Tap Balancing (Modelle der ECO²)
  • Versorgungsspannung: 10 – 25 V
  • White Balance / Auto White Balance (nur Color)
  • GigE Vision und GenICam kompatibel
  • Sequencer für Belichtungszeit und LED-Helligkeit (PWM)
  • Region of Interest (ROI/AOI)
  • SDK für Windows, macOS und Linux verfügbar
  • Umgebungstemperatur: -10 C° bis +45°C

Varianten für unterschiedlichste Einsatzgebiete

Die ECO ist in den Varianten Standard, 4IO, PoE und IP67 verfügbar. Mit dem weiten Spannungsbereich bei Versorgungsspannung und Signalspannung eignet sie sich sowohl für den Anlagenbau wie auch für die industrielle Inspektion am Band. Die Möglichkeit, den LED Blitz bereits mit dem integrierten 4IO-Controller zu nutzen spart Kosten und unterstützt so bei einem effizienten Anlagendesign.